Wissenschaft aus Leidenschaft

Wie viele von Euch wissen, ist „Thies der Kurze“ neben seiner Tätigkeit als Spielmann ein echter Akademiker und mittlerweile sogar ein geachteter Gelehrter an der Universität in unserem beschaulichen Heimatdorf Kiel.
Nun war es für ihn Zeit, sich an einer Weggabelung zu entscheiden: folgt er dem Ruf der Speluden, oder dem der Wissenschaft?

Kurzum, die Wissenschaft hat gewonnen.
Wir Spielleute sind natürlich auf der einen Seite sehr traurig einen Kumpanen wie Thies in unserem Tross zu verlieren, doch gleichzeitig freuen wir uns wie Bolle für Ihn, dass seine über Jahre andauernde harte Arbeit nun Früchte trägt. Somit lassen wir ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen und wünschen ihm viel Glück, Erfolg und natürlich auch Spaß.
Wir freuen uns auf überraschende Besuche, weitere, gemeinsame Märkte und spannende Geschichten an den Lagerfeuern, wenn wir uns auf unseren Reisen einfach mal wieder sehen. Mach‘s gut „Käfermann“ und komm‘ uns bitte so oft besuchen wie Du kannst.

Deine Freunde…. Deine „Die Vertriebenen“

 

Selbstklingende Unterbrechungs-Aerophone
(Sackpfeifen, Schalmeien)

Gegenschlag-Idiophone

die Vertriebenen - Thies der Kurze

Nicht immer sind es die großen Dinge, die große Veränderungen bewirken. Manchmal sind es auch die kleinen Dinge, oder kurzen Dinge, die große Folgen haben.
So kann ein Schmetterlingsflügel angeblich anderenortes einen Wirbelsturm verursachen, das Sandkorn eine glänzende Perle werden, wenn es sich in einer Muschel festsetzt, oder auch ein kurzes Getränk folgenschwere Wirkungen haben. Insbesondere, wenn es nicht alleine daher kommt, sondern in der Gruppe seine Wirkung verstärkt.

So war es auch bei Thies dem Kurzen, dessen Name in keinem Bezug zu seiner hühnenhaften die Vertriebenen - Thies der KurzeGestalt steht, als er versuchte, durch eben jene kurzen Getränke beeinflusst, auf einer studentischen Festivität
(er war ja angehender Wissenschaftler), die Biologie einer holden Maid zu studieren. Dem Umstand, dass dies die Tochter des Dekanes war, ist es zu verschulden, dass Thies seine Zelte in der Universität abbrechen musste und seitdem mit den Vertriebenen durch die Lande zieht und, der zentralen Lehranstalt beraubt, gezwungen ist, sich hier und da sein Wissen zusammenzusuchen.